Digitale Infrastruktur für Schulen

WLAN FÜR SCHULEN

T-SYSTEMS SCHAFFT DIE GRUNDLAGE FÜR DIGITALES LERNEN.

MIT T-SYSTEMS ZUM BESTEN SCHULNETZ 

  • Alles aus einer Hand
  • Langjährige Erfahrung
  • Höchste Qualität
  • Verlässlicher Service
  • Stabiler Netzbetrieb
Kontakt
info.security[at]t-systems.com
Ihr T-Systems Vertriebsteam

  •  

    Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

    Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

STARTSCHUSS FÜR DAS DIGITALE KLASSENZIMMER

Kinder und Jugendliche wachsen heute ganz selbstverständlich mit digitalen Geräten wie Smartphones oder Tablets auf. Durch das Recherchieren von Unterrichtsinhalten und die digitale Zusammenarbeit lernen Schülerinnen und Schüler den professionellen Umgang mit diesen Medien – eine Schlüsselfunktion für den beruflichen Werdegang. Stationäre PCs im Computerraum der Schulen sind dafür nicht mehr zeitgemäß. Die Grundlage für E-Learning ist ein geeignetes WLAN. Doch die Leistungsfähigkeit eines solchen Funknetzes hängt von vielen Faktoren ab, etwa von der WLAN- Hardware, von deren Platzierung im Gebäude oder dem Internetzugang. Deswegen hilft T-Systems Schulen, alle Faktoren zu bedenken, und begleitet sie Schritt für Schritt durch die Planung und den Aufbau eines performanten Schulnetzes.

PLANUNG UND AUFBAU EINES PERFORMANTEN WLANS

Für die bestmögliche Verbindung plant T-Systems die WLAN-Ausleuchtung gemeinsam mit der Schule. Dafür greifen die Experten auf Gebäudegrundrisse zurück und prüfen bei einer Ortsbegehung, ob die vorhandene LAN-Verkabelung die Anforderungen des WLANs erfüllen kann. Auch die Auswahl geeigneter Hardware gehört selbstverständlich dazu. Im Anschluss kümmern sich Servicetechniker um Installation und Konfiguration der Access Points. Dabei können die Experten das WLAN in mehrere virtuelle Teilnetze (VLANs) unterteilen. So lassen sich einzelne Netze für Lehrer, die Verwaltung und für Schüler mit klaren Rechten definieren. Jedes VLAN ist uneingeschränkt leistungsfähig, aber Schüler können zum Beispiel nicht auf das Lehrernetz zugreifen.

ABSICHERUNG DES WLANS

T-Systems kümmert sich ebenfalls um den optimalen Schutz des Schulnetzes. Jeder Netzzugriff wird automatisch protokolliert. Über ein browserbasiertes Dashboard managen Schulen zentral ihren Anschluss und können zum Beispiel neue VLANs erstellen oder Passwörter ändern. Optional übernimmt T-Systems das Management der kompletten WLAN-Lösung. Treten Störungen auf, sind Spezialisten rund um die Uhr über eine Servicehotline erreichbar und beheben das Problem umgehend.
OPTIONALE SERVICES 
T-Systems integriert Tablets und Notebooks für den digitalen Unterricht dank eines Mobile Device Management Systems (MDM) sicher in die Netzstruktur. Damit können neue Tablets einfach im WLAN registriert sowie Betriebssysteme und Apps zentral für alle Geräte installiert und aktualisiert werden. Die Berechtigungen für Schüler können einfach über eine grafische Oberfläche – auch während des Unterrichts – festgelegt werden. Bei der Wahl der Endgeräte empfiehlt sich für Schulen eine einzige Plattform – zum Beispiel iOS, Microsoft oder Android.
Nur wer seine Daten vor digitalen Angriffen schützt, profitiert von allen Vorteilen der Digitalisierung. Mit T-Systems sind Schulen rund um die Uhr vor Cyberattacken geschützt. Die Security-Software der Telekom Tochter erkennt und löscht Schadsoftware gezielt, bevor sie das Netz der Schule erreicht. Die Rechenzentren der Telekom befinden sich in Deutschland und entsprechen europäischen Qualitäts- und Sicherheitsstandards.
Content-Filter blockieren jugendgefährdende Inhalte im gesamten Schulnetz oder sperren bestimmte Webseiten, wie soziale Netzwerke, damit die Schülerinnen und Schüler im Unterricht nicht abgelenkt sind. Zudem schützen Content-Filter Netzwerke vor Missbrauch und vermeiden eine unangemessene Nutzung von Bandbreite und das Herunterladen von Schadsoftware. Die Schulen können frei konfigurieren, welche thematischen Kategorien gesperrt werden.
Generell hat jeder Nutzer eigene Zugangsdaten für das Netz. Optional ist es möglich, einzelnen Nutzergruppen, wie zum Beispiel den Schülern einer Klasse, die  gleichen Rechte zuzuweisen. So haben beispielsweise alle Lehrer oder die Schüler einer Klasse einheitliche Zugangsrechte. Zusätzlich kann T-Systems ein vorhandenes Active Directory, über das die Schule die Anmeldedaten der Schüler und Lehrer zentral verwaltet, in die Netzlösung für das WLAN integrieren.

Mit Sicherheit lehren und lernen!

Daten, Geräte, Software müssen sicher im breitbandigen Schulnetzwerk verfügbar sein. Die Telekom Security unterstützt den DigitalPakt Schule mit einem eigenen Sicherheitspaket – maßgeschneidert für den Schulalltag. Der Schutz persönlicher Daten von Schülern und Lehrern hat Priorität. So erlaubt es das Sicherheitspaket Laptops, Tablets und Computer im Schulnetzwerk nach einheitlichen Sicherheitsrichtlinien zu betreiben. Das ist wichtig für ein konstant hohes Sicherheitslevel rund um die Uhr. Tägliche Anti-Viren Updates auf allen Geräten der Schule sind da nur ein Baustein. T-Systems und T-Sec unterstützen Bund, Länder, Schulträger und Schulen dabei, die Herausforderungen beim DigitalPakt zu meistern. Wir bieten den Bildungseinrichtungen innovative Sicherheits- und Netzwerktechnologien sowie qualifiziertes IT-Personal für Beratung, Umsetzung und Betrieb.
 

Unsere WLAN-Lösungen für Schulen basieren auf den Netzgeräten führender Hersteller

 Lösungsvarianten Lancom und Cisco-Meraki:
  • Cloudbasierte WLAN-Lösungen - keine Hardware-Controller notwendig
  • Einfaches Sperren durch den lokalen Administrator des ganzen WLAN
  • Versorgung der Access Points über Power over Ethernet
  • WLAN ist auch ohne Internetverbindung lokal funktionsfähig
Lösungsvariante LancomLösungsvariante Cisco-Meraki
  • Deutscher Hersteller mit WLAN Referenzen im öffentlichen Bereich
  • Skalierbare Lösung bis maximal 500 Access Points je Standort
  • Eine Lösungsvariante Made in Germany
  • Nutzung der Lancom Management Cloud
  • Deutsche Cloud
  • Amerikanischer Netzausrüster mit Referenzen im öffentlichen Bereich
  • Skalierbare Lösung bis maximal 25.000 Access Points je Standort
  • Integration von Funktionen wie Firewall, Content Filter, MDM etc. unter einer Plattform
  • Grafisch ausgereiftes und einfach zu bedienendes Dashboard
mehr Informationen unter https://www.lancom-systems.de/digitalpakt-schule/
mehr Informationen unter https://meraki.cisco.com/solutions/k12

 

SO PROFITIEREN LEHRER UND SCHÜLER 

Ein verantwortungsvoller und kompetenter Umgang mit digitalen Medien ist die Grundlage für eine erfolgreiche Ausbildung, für Studium und Arbeitsleben. Zudem erhöht das digitale Arbeiten im Unterricht die Motivation der Schüler. Ein leistungsstarkes Schulnetz schafft die Voraussetzung für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht und stärkt die Medienkompetenz von Lehrerinnen und Lehrern. Alltägliche Verwaltungsaufgaben, wie die Aktualisierung des Vertretungsplans oder der schnelle Austausch mit Kollegen, funktioniert digital schneller und bequemer als zuvor. 
 

 

MIT T-SYSTEMS ZUM BESTEN SCHULNETZ
Schulen, die ihre Digitalisierung systematisch vorantreiben wollen, profitieren von T-Systems als starkem Partner besonders in fünf Bereichen:
  1. Alles aus einer Hand: Als großes und langjähriges Telekommunikationsunternehmen bietet T-Systems alle IT-Lösungen und Beratungsleistungen, die für ein Schul-WLAN nötig sind, aus einer Hand.
  2. Langjährige Erfahrung: Die Telekom Tochter betreibt im Auftrag ihrer Kunden bereits mehr als 700.000 LAN- und WLAN-Netzkomponenten an mehr als 10.000 Standorten.
  3. Höchste Qualität: T-Systems pflegt Partnerschaften mit allen führenden Herstellern von Netzgeräten und steht mit den eigenen zertifizierten Spezialisten für höchste Professionalität.
  4. Verlässlicher Service: T-Systems bietet einen flächendeckenden Service und reduziert mögliche Ausfallzeiten auf ein Minimum.
  5. Stabiler Netzbetrieb: Optional übernimmt T-Systems den Betrieb des Netzes und hilft Schulen so, sich auf ihre Kernaufgabe zu konzentrieren: den Unterricht.