Telefonanlagen

Unified Communications

Alle Funktionalitäten auf einem Blick

  • Eine Benutzeroberfläche für die gesamte Unternehmenskommunikation
  • Verbessert die Erreichbarkeit der Mitarbeiter
  • Unter der Büronummer auch mobil erreichbar
Kontakt
info.security[at]t-systems.com
Ihr T-Systems Vertriebsteam

  •  

    Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

    Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Mit Unified Communications (UC) vereinen Sie die verschiedensten Endgeräte, Netze, Nachrichtenformen und Prozessanwendungen auf einer Universal-Plattform.
Ganz gleich, ob Mobiltelefon, PC oder Fax, ob über Festnetz oder mobil, ob Videokonferenz, E-Mail oder Instant Messaging: Ihre gesamte Unternehmenskommunikation läuft über eine Benutzeroberfläche – schnell, zielgerichtet und übersichtlich. Ein- und ausgehende Nachrichten werden in eine gemeinsame Form gebracht und können zentral gespeichert, geöffnet, bearbeitet oder versendet werden. Die persönliche Mailbox bildet die "Kommunikationszentrale" in Microsoft Outlook oder Lotus Notes.
Funktionen für eine benutzerfreundliche und einheitliche Kommunikation
Der Einsatz von Präsenzinformationssystemen verbessert die Erreichbarkeit der Mitarbeiter und verringert die Anzahl erfolgloser Verbindungsversuche. Definierbare Weiterleitungsregeln gewährleisten die Erreichbarkeit des Nutzers zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort.
Keine verpassten Anrufe mehr, schneller Zugriff auf Ihre Telefonverzeichnisse und eine höchst komfortable Voicemail. Sie sehen sofort, welcher Ihrer Mitarbeiter gerade anwesend ist und wer gerade erreichbar ist. Mit der Mobility Funktion sind Sie auch unterwegs per Smartphone oder Tablet immer up-to-date.
  • Unter der Büronummer auch mobil erreichbar, alle Funktionen das Bürotelefons, wie Weiterverbinden, Makeln auch vom Mobiltelefon aus nutzen
  • Anrufjournal – angenommene und verpasste Anrufe, gewählte Rufnummern 
  • Konferenzen – einfach einladen, teilweise per Drag und Drop
  • Instantmessaging – Einfache Rückfragen während einem Gespräch
  • PC-Anwendungen über CTI1



Produkte & Lösungen (Beispiele)

  • DeutschlandLAN Cloud PBX
  • Octopus FX (on premise)2
  • OctopusNetPhone Cloud
  • Octopus Netphone (on premise)2
  • Cisco Unified Communications Manager
Abkürzungen und Begriffe
UC (Unified Communications) [engl. / vereinheitlichte Kommunikation]: 
UC beschreibt die Integration von Kommunikationsmedien in einer einheitlichen Anwendungsumgebung. Die Idee hinter UC ist, durch eine Zusammenführung aller Kommunikationsdienste und die Integration mit Präsenzfunktionen, wie sie aus Instant Messengern bekannt sind, die Erreichbarkeit von Kommunikationspartnern in verteilter Arbeit zu verbessern und so geschäftliche Prozesse zu beschleunigen.

1 CTI (Computer Telephony Integration): 
Ins Deutsche übersetzt heißt das soviel wie "computerunterstütztes Telefonieren". Gemeint ist damit die Verknüpfung von klassischer Telekommunikation mit moderner Datenverarbeitung, die heute an jedem Kundenservice zu finden ist. Über eine bestimmte Schnittstelle werden Telekommunikationsanlagen mit Datenbanken verbunden, so dass damit nicht nur der Gesprächsaufbau und -abbau computergestützt erfolgt, sondern dem Kundenberater auch Informationen zum Anrufer, wie z. B. Namen, Adresse und die Kontakthistorie während des Anrufes auf dem Bildschirm angezeigt werden können. Damit werden nicht nur mögliche Fehlerquellen ausgeschlossen, sondern auch die Grundlage einer guten Kundenbetreuung geschaffen.
2 Als On Premise wird eine vor Ort installierte Software-Lösung bezeichnet. Synonyme Begriffe sind auch Software-Lizenz sowie Inhouse-Lösung. Der Lizenznehmer betreibt die Software in eigener Verantwortung auf seiner (eigenen oder gemieteten) Hardware.