Standortvernetzung & Virtual Private Network

Verschlüsselung für EthernetConnect

Zusätzliche Sicherheit für WAN-Verbindungen

  • WAN-Verschlüsselung nach IS0/IEC 27001
  • Layer-2 Verschlüsselung
  • Schutzniveau VS-NfD sowie NATO RESTRICTED
Kontakt
info.security[at]t-systems.com
Ihr T-Systems Vertriebsteam

  •  

    Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

    Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Spionage, Sabotage und Datenklau haben sich mittlerweile als ein eigener Wirtschaftszweig im Netz etabliert. Mit professionellen und strategischen Methoden, können sich Angreifer gezielt in das Netzwerk einschleusen. So können Daten von der Konkurrenz abgegriffen oder von Hackern im Darknet verkauft werden. Unverschlüsselte Kommunikationswege sind immer noch zentrales Einfallstor für Hacker um Daten abzuschöpfen. Oftmals werden wichtige Daten über WAN-Netzwerke zwischen Unternehmensstandorten (u.a. Ethernet, MPLS) verschickt, ohne dass diese explizit mit Verschlüsselungs-Lösungen abgesichert sind. Um diesen ungewollten Datenabfluss zu vermeiden, ist es für Unternehmen unabdingbar die Kommunikationswege mit einem Mindestmaß an Sicherheit auszustatten.
Mittels einer WAN-Verschlüsselung werden die nach IS0/IEC 27001 (= internationale Norm für ein Information Security Management System) notwendigen Anforderungen an Vertraulichkeit, Integrität und Authentizität für unternehmensübergreifende Netzwerke erfüllt. Auch das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) empfiehlt, auf beiden Seiten der Kommunikationsbeziehung zwingend eine verschlüsselte Absicherung gegen Datenabfluss einzusetzen. Die Verschlüsselung von Daten stellt somit einen wichtigen Schritt zur Erfüllung der Anforderungen des IT-Sicherheitsgesetzes dar.
Die Deutsche Telekom setzt zur Verschlüsselung von Layer 2 Kommunikationsverbindungen auf die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern, die die höchsten Anforderungen an eine BSI-Freigabe erfüllen. Die Verschlüsselungstechnologie ist vom BSI geprüft und für den Datenaustausch von Informationen zugelassen, die das Schutzniveau VS-NfD sowie NATO RESTRICTED haben.
​​​​​​​Die Deutsche Telekom bietet mit der protokollunabhängigen Layer-2-Verschlüsselung eine unkomplizierte Verschlüsselung. Diese ermöglicht eine Datenübertragung in Leitungsgeschwindigkeit. Hinzu kommt, dass die Kommunikationsstruktur im Netzwerk unsichtbar bleibt. Das dezentrale Schlüssel-Management und die Verschlüsselung auf Basis AES 256-Bit erhöhen die Sicherheit zusätzlich.
Die reine Verschlüsselung der Kommunikationswege wird mit dem Managed Service der Deutschen Telekom abgerundet. Die Deutsche Telekom bietet Ihren Kunden vom Workshop, über Test und der Integration in die Unternehmens-Infrastruktur bis hin zu einem 7x24 Managed Service alles aus einer Hand. Im vollumfänglichen Managed Service werden notwendige Tätigkeiten wie Patch-, Release-, Change- und Netzwerk-Management von zertifizierten Mitarbeitern mit jahrelanger Erfahrung im Bereich IT-Sicherheit übernommen. Kurze Wiederherstellungszeiten werden durch individuelle Service-Level garantiert.