Signatur & Identität

Zeitstempel

TeleSec TimeStamp

  • Zeitsignaturen für Datensicherheit und Beweiskraft
  • Beweissicher und gesetzeskonform
Kontakt
Trust Center Services

Der Digitale Zeitstempel ersetzt den herkömmlichen Posteingangsstempel
Unternehmen und Verwaltungen setzen mehr und mehr elektronische Prozessabläufe ein und bauen kostspielige Medienbrüche ab. Allerdings benötigen elektronische Dokumente wie Ausschreibungen, Angebote und Verträge zur Beweissicherung eindeutige Merkmale, die langfristig gesetzlichen Anforderungen. 
Mit TeleSec TimeStamp bietet T-Systems Ihnen einen Zeitstempel-Service mit qualifizierten Zeitstempeln (Zeitsignaturen).
Einsatzbereich
Der Einsatz eines Zeitstempels empfiehlt sich, wenn sowohl die Echtheit eines Dokuments (Signatur) als auch der Zeitpunkt der Abgabe oder Empfang (Zeitsignatur) nachgewiesen werden muss. Ist zum Beispiel der fristgerechte Eingang eines Dokuments nachzuweisen oder wird mit der Abgabe eine Frist in Gang gesetzt, ist neben der rechtsverbindlichen Unterschrift eine Zeitsignatur notwendig.
Digitaler Zeitstempel ersetzt Posteingangsstempel
Die Zeitstempel dokumentieren und belegen eindeutig, dass bestimmte Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt in dieser Form dem Trust Center zur Bestätigung vorgelegen haben. Die Signaturen von TeleSec TimeStamp erfüllen die Anforderungen des Signaturgesetzes sowie der eIDAS-Verordnung1 der Europäischen Union und der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahn (BNetzA).
Ob Verträge, Steuererklärung, Ausschreibungsunterlagen oder fristwahrende Schriften, der digital Zeitstempel beweist, dass Dokumente rechtzeitig vor Abgabefrist abgeliefert wurden. Angebote zu elektronischen Ausschreibungen (e-Vergabe) oder bereits digital signierte Daten werden mit TeleSec TimeStamp beweissicher und gesetzeskonform qualifiziert zeitgestempelt.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Revisionssichere Speicherung von Daten
  • Nachsignatur von bereits elektronisch signierten Dokumenten, zum Beispiel zur Langzeitarchivierung oder bei Ablauf von kryptographischen Algorithmen
  • Archivierung von steuerrechtlichen Dokumenten gemäß GoBD2
  • Nachprüfbare und beweissichere Integritätssicherung von Dokumenten
  • Wegfall der Papierablage, dadurch effizienter Workflow
  • TimeStamp ist plattformunabhängig und kann problemlos an Ihre vorhandenen IT-Systeme, Infrastruktur und Ihren Anforderungen angepasst werden​​​​​​

Unser Tipp!
Dokumentenmanagement-Systeme und TeleSec TimeStamp - eine gute Verbindung
Besonders in Dokumentenmanagement-Systemen ist die Verknüpfung von Zeit und Dokument eine wichtige Anforderung. So müssen bei der Langzeitarchivierung auf Grund gesetzlicher Anforderungen Manipulationssicherheit und Echtheit garantiert werden. 
Zeitsignaturen können auch das Versionsmanagement unterstützen: Werden Dokumente weiterverarbeitet und verändert, können verschiedenen Versionen anhand der Zeitstempel einfach und nachweisbar sicher identifiziert werden. Nicht zuletzt benötigt man Zeitstempel, wenn Anforderungen gemäß der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GoBD2) des Bundesfinanzministeriums eingehalten werden müssen.
Abkürzungen
1) eIDAS: Die eIDAS-Verordnung enthält verbindliche europaweit geltende Regelungen in den Bereichen "Elektronische Identifizierung" und "Elektronische Vertrauensdienste". Mit der Verordnung werden einheitliche Rahmenbedingungen für die grenzüberschreitende Nutzung elektronischer Identifizierungsmittel und Vertrauensdienste geschaffen. Als EU-Verordnung ist diese unmittelbar geltendes Recht in allen 28 EU-Mitgliedstaaten sowie im Europäischen Wirtschaftsraum.
2) GoBD: Die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) regeln die formalen Anforderungen an die Buchführung und die Aufbewahrung von steuerrechtlich relevanten elektronischen Daten und Papierdokumenten unter Bezug auf die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung. Zudem enthalten die GoBD Regeln zum elektronischen Datenzugriff der Finanzverwaltung im Rahmen von Außenprüfungen.Die GoBD sind ab 1. Januar 2015 gültig. Sie lösen die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) und die Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS) ab.