Security-Consulting

EU Datenschutz-Grundverordnung für die Öffentliche Hand

Verpflichtend ab 25.05.2018

  • Verschärfte Dokumentationspflichten
  • Stärkung der Rechte für Betroffene
  • Anpassung datenschutzrelevanter Prozesse
  • Bestellung eines behördlichen Datenschutzbeauftragten
In gut einem halben Jahr ist es so weit: Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) löst das bestehende Bundesdatenschutzgesetz sowie die Landesdatenschutzgesetze ab. Betroffen sind alle Behörden und öffentlichen Stellen auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene, die IT-basiert mit personenbezogenen Daten arbeiten.
Alle wesentlichen Neuerungen erfahren Sie in der Aufzeichnung unseres Webinars zur DSGVO vom 15.09.2017.
Wir zeigen Ihnen im Webinar, wie Sie konkret die Anforderungen und neuen Regularien der EU-Datenschutzgrundverordnung zuverlässig umsetzen. Und Sie erleben anhand konkreter Projektbeispiele, welche Erfahrungen in der Praxis bereits gemacht wurden, welche Stolperfallen lauern und wie Sie diese sicher umgehen.
Ignorieren lässt sich das neue Gesetz nicht!
Bis zum 25.05.2018 verbleibt nicht mehr viel Zeit, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen. Wir können Sie dabei unterstützen, Ihren Status Quo zu prüfen und an die neuen Bestimmungen anzupassen.

Die T-Systems besitzt als langjähriger Partner im öffentlichen Umfeld aufgrund einer Vielzahl an erfolgreich realisierten Projekten die notwendige Expertise, um Sie auf dem Weg zur Umsetzung der neuen EU-DSGVO mit Ihren Datenschutzspezialisten zu unterstützen.
Dabei orientiert sich die Beratung an den besonderen Anforderungen für öffentliche Stellen auf Bundes-,  Landes- oder kommunaler Ebene, unter Berücksichtigung aufgabenbezogener Spezialgesetze.
Wir bieten Ihnen in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, das aktuelle Datenmanagement Ihrer Einrichtung zu analysieren. Wie aufwendig die individuelle Umsetzung ist, hängt von den bisherigen Strukturen der Institution ab. Unsere erfahrenen Datenschutzexperten zeigen Ihnen lösungsorientierte und integrative Ansätze für eine erfolgreiche Umsetzung auf.
Wir geben Ihnen die passenden Antworten auf Ihre Fragen:
  • Welche Daten werden wie und zu welchem Zweck verarbeitet?
  • Wie werden die Risiken im Umgang mit personenbezogenen Daten nachweisbar gesteuert?
  • Wie ist mit Datenpannen umzugehen?
  • Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen müssen umgesetzt werden?
Den Flyer mit vertiefenden Informationen entnehmen Sie bitte der Anlagenleiste auf der rechten Seite.